Politik

Tom Cruise: Ein deutscher Widerstandskämpfer

Irre, der Schauspieler Tom Cruise, der in einem Stauffenberg-Film den Hitler-Attentäter spielen soll, wird selbst zum Widerstandskämpfer.

Reihenweise hagelt es Absagen für Drehgenehmigungen an den Originalschauplätzen. Von kleinen Abgeordneten bis zu entscheidungsgewaltigen Ministern sind sich alle einig: Ein Scientologe, Tom Cruise bekennt sich dazu, darf diese Rolle nicht spielen.

Endlich: Kreationismus als Biologie

Wieder mal schafft es die Politik mich zu überraschen. Ich dachte bisher, daß es noch niveauloser nicht ginge. Es geht ...

Heute ist in der F.A.Z. folgender Artikel zu finden: " Wolff will Schöpfungslehre im Biologieunterricht - Hessens Kultusministerin: Evolutionstheorie in erstaunlicher Übereinstimmung mit der Bibel."

Zitat Anfang:

Der Kunde zahlt!

"Wer voll arbeitet, muss davon anständig leben können", erklärte der SPD-Parteivorsitzende Kurt Beck in der "Bild am Sonntag".

Tja, bin ich auch dafür. So sollte es sein. Aber "muss"? Kann es sein, daß Herr Beck nicht versteht wie Wirtschaft funktioniert?

Da Herr Beck sich so schwammig ausdrückt wird nicht klar wieviel Arbeit "voll arbeitet" sein soll. Genausowenig wird deutlich wieviel Geld zum "anständig leben" gehört. Immerhin benennt Beck in dem Interview einen Stundenlohn von etwa 8.-- Euro der ihm so vorschwebt.

Tödlich

Rauchen ist, so belehrt mich meine Schachtel Zigarillos, tödlich.

Das ist eine, gesetzlich erzwungene, Lüge. Manche Raucher werden uralt. Bestenfalls könnte man sagen, daß Rauchen die Wahrscheinlichkeit tödlicher Krankheiten (Lungenkrebs etc.) erhöht.

Warum steht nicht auf jedem Auto: Autofahren ist tödlich? Sterben etwa so viel weniger Menschen im Straßenverkehr und an Abgas bedingten Krankheiten als durch Rauchen, daß dieses Risiko nicht bewarnenswert ist?

Rekord-Amokläufer

Nun haben wir also einen neuen Rekord: Amokläufer tötet 32 Menschen. Wo? Auf dem Campus der Virginia-Tech-Universität. Wer? Der 23-jährige gebürtige Südkoreaner Cho Seung Hui. Systemtheoretiker würden in ihrem üblichen Duktus wohl fragen: "Wie?" Aber das scheint mir makaber.

Die Normalfrage wäre: Warum?

Subscribe to RSS - Politik