Wie geht es weiter mit mde-net.de?

Eine Frage, die mir in den letzten Wochen häufiger gestellt wurde: "Wie geht es weiter mit mde-net.de?" Der Anlass für diese Frage ist leicht zu sehen: Es gibt einige fleißige Blogger und Kommentatoren, aber MDE erstellt seit einigen Monaten kaum noch neue Inhalte.

Der Grund ist ganz simpel: Ich bin mit der Effizienz der Site nicht zufrieden. Sie erzeugt zu wenig Resonanz. Das ist den Aufwand nicht Wert. Also: irgend etwas muss geändert werden. Aber was?

Um herauszufinden, was ich besser machen muss, verfolge ich sehr genau und regelmäßig die Metriken (Seitenstatistiken), die Kommentare und sonstiges Feedback - und entwickle langsam einige Ideen, wie die Site für die angepeilte Zielgruppe interessanter, leichter zugänglich und freudvoller werden kann. Das ist ein inkrementeller Prozeß des Entwerfens und Verwerfens - klar ist jedenfalls, dass kosmetische Basteleien nicht reichen werden. Es sind grundlegende Änderungen sowohl an den Strukturen wie an den Inhalten notwendig.

Wenn du eigenes Feedback, Kritik, Ideen oder Vorschläge hast - immer her damit. Bevor ich mit der Umgestaltung anfange, werde ich alles sorgfältigst begrübeln :-)

"Tue was du willst", aber nur "Erfolg ist dein Beweis!"


Kommentare

Salve Mike :)

Nachdem was ich von anderen, nicht TS-Migs, höre sind deine Texte zu schwierig und unverständlich. Ich wurde mal darum gebeten einen einfachen Text über Thelema zu finden und nahm einen Text von dir den ich für sehr einfach hielt. Doch zu meinem Erstaunen musste ich lesen, dass die Leserschaft diesen Text nicht verstehen würde. Später erst schnallte ich das ich ja schon einen etwas größeren Backround habe als andere die nie in der TS (0.Kreis) waren. Wie damals schon geschrieben die Texte "vermanschen" :). Vielleicht so, dass man die Texte aufteilt in 2 Versionen. Einmal (also als Beispiel) als Comik und einmal als philosophischer/wissenschaftlicher Text.

Dann würde ich das Blau/Weiß hier rausnehmen, ist schlicht zu kalt, steril und zu klar für meinen Geschmack.

Viel Erfolg noch wünscht

Aaron :)

 

 

Ich denke , dass mehr Farbe, mehr Bilder und Grafiken recht angenehm sind.

Vor allem werden dadurch neue User und Gäste auf die Site aufmerksam.

Durch Farbe,Grafik und etwa Bewegung, etwa Flashes, wird die Site interessanter.

Mir persönlich ist es völlig wurscht wie MDE`s Site aussieht.

Für mich war der aktuelle Style angenehm und vor Allem funktionell. Bis jetzt hat sie meinen Ansprüchen genügt.

Aber wie gesagt, das Leben ist eine Baustelle.

Krempeln wir die Ärmel hoch !!!

 

 

Ich sehe das genauso wie du und die Überarbeitung wird diese Punkte als Schwerpunkte berücksichtigen.

Hallo Mike,

zwei Anregungen von meiner bescheidenen Person:

1.: Stell dir die Frage, ob du diese Site als <i>deine</i> oder als jene z.B. eines Punxatan oder Agape XI ansiehst. Ich meine: Wenn de facto nur noch Texte von den Genannten aufscheinen - was ist dann noch das MDE-spezifische an der Seite, außer, daß du von links oben runtergrinst?? ;))

2.: Jetzt mal rein mein Feedback: Ich fand und finde deine Texte einfach (fast) immer gut, sie haben das gewisse Etwas und sind praktisch immer lesenswert. Ich weiß nicht, wie das andere sehen, aber ich kann mir schon vorstellen, daß es so eine Art Fangmeinde gibt, die einfach Texte von dir will, im für dich typischen Stil, pur und unverdünnt - da bin ich also anderer Ansicht als z.B. Aaron.

Ich bin mir sicher, daß du eine Kernleserschaft findest, wenn du einfach dein Ding machst. Das werden kaum die Massen sein, aber wohl genug, um den Fortbestand der Site zu rechtfertigen. Wichtig ist aber evt. auch, sowas längere Zeit durchzuziehen - kann auch sein, daß sich derartiges erst nach, sagen wir, einem Jahr rumgesprochen bzw. etabliert hat...

LG, Gerhard

Hallo Mike,

 

es dürfte für einen Thelemiten schwierig sein, sich an eine breite Öffentlichkeit zu wenden,

a) weil ein Großteil der Gesellschaft ihre Sternenfunken in den sogenannten stars erkennt. Eine Medienikone darf das tun, was sie will, eben gerade weil sie aufgrund ihrer Berühmtheit etwas ausstrahlt.

b) weil man bei MAGICK eher an Halloween- Mummenschanz als an eine Existenzerweiterung denkt

c) weil Wille noch zu sehr mit Beliebigkeit  (Willkür) gleichgesetzt wird anstatt an der peersönlichen  Veredelung

d) weil für die Unterschicht der Berliner Kurier, für die Mittelschicht der SPIEGEL und für die Oberschicht der FOCUS zu den meinungsbildenden Medien gehört.

Dass die drei obengenannten Publikationen neben suggestiven Überschriften die Farbe ROT verwenden, zeigt, dass sie eher eine breite Öffentlichkeit ansprechen.

Öffentlichkeitswirksam sind somit gewisse Irrationalitäten.

Auf dem MDE-net- Projekt schreiben sowohl Punxatan als auch wir beide eher Texte, die den Kopf des Menschen ansprechen. Aber der Durchschnittsleser interessiert sich weniger für das Spielmodell als Lebensmodell, noch weniger für irgendwelche Metal- und Punk- Konzerte oder für sonstige persönliche Mitteilungen und Gedanken. Natürlich sprechen wir die Wenigen & Unbekannten an, aber die Vielen & Bekannten interessiert es weniger.

 

 

Zudem braucht man schon gewisse Bildungskenntnisse, um anseitsweise die Systemtheorie zu verstehen. Bei langen Ausführungen darüber verliert der Leser an Interesse.

Hinzu kommt es, dass gerade wir Wassermänner unsere Spezialinteressen haben, Themen, die wir interessant finden und mit denen wir auch andere begeistern wollen.

Nur für andere ist dies schwer nachvollziehbar.

Eine Diskrepanz zwischen Angebot und Nachfrage entsteht...

(weitere Ausführung erfolgt)

Liebe Grüße,

AgapeXI

"Thou shalt study with Diligence in the mathematics, because thereby shall be revealed unto thee the Laws of thine own Reason and the Limitations thereof." (AC: Liber Aleph)

ich fände es ganz toll, wenn die kommentare zu den blogs chronologisch geordnet würden - wäre das möglich?

nach welchem system werden sie überhaupt angeordnet?

ich blick nicht so recht durch...

ansonsten fände ich ein wenig mehr farbe auch ganz gut, das blau - weiß hat was klinisches an sich...

anna